top-thema-gemüseladen-oder-luxuswohnung-pdf


Warning: Illegal string offset 'artist' in /home/zeitschr/public_html/wp-content/plugins/vk-wp-bridge/vk-wp-bridge.php on line 1435

Warning: Illegal string offset 'title' in /home/zeitschr/public_html/wp-content/plugins/vk-wp-bridge/vk-wp-bridge.php on line 1435

Warning: Illegal string offset 'duration' in /home/zeitschr/public_html/wp-content/plugins/vk-wp-bridge/vk-wp-bridge.php on line 1436

TOP-THEMA: B1
– vk.com/topic-12399143 26677833

Gemüseladen oder Luxuswohnung?

In den letzten Jahren mussten viele kleine Läden schließen, weil man dort teure Wohnungen bauen will. In Berlin protestieren die Menschen jetzt dagegen: Ein Gemüseladen steht inzwischen für die Identität einer Stadt.

„Bizim Bakkal“, Ahmet Çaliskans familienbetriebener Obst- und Gemüseladen, steht seit 1987 mitten in Kreuzberg. Damals kamen noch viele Gastarbeiter aus der Türkei nach Deutschland, um ein neues Leben anzufangen und mehr Geld zu verdienen. Als Ahmet Çaliskan hierher zog, war Kreuzberg noch ein unattraktives Viertel Westberlins neben der Berliner Mauer.

Später kamen Künstler, die Mauer fiel, und Kreuzberg wurde eins der beliebtesten Stadtviertel Berlins. Die Mieten stiegen, und viele kleine Familienbetriebe und Bewohner wurden aus ihren Häusern vertrieben. Jetzt soll auch Ahmet Çaliskan seinen Laden schließen, denn eine Immobilienfirma hat das Gebäude gekauft, um hier Luxuswohnungen für Reiche zu bauen.

Doch viele Berliner kämpfen jetzt dafür, dass das „Bizim Bakkal“ bleibt. Der Laden wurde zum Symbol für alles, was die Stadt durch Gentrifizierung verliert: unabhängige, kleine Familienläden und facettenreiche Gemeinschaften, die das Stadtbild Berlins prägen. „In unserem Kiez gibt es viele Künstler – Künstler gehen meistens dorthin, wo es bunt und lebhaft ist und die Mieten trotzdem nicht so hoch sind“, sagt ein Aktivist. „Es ist Teil des Künstlerberufs, auf den Wandel zu schauen und im Namen der Schwächeren zu sprechen.“

Die Immobilienfirmen meinen, dass man an den hohen Mieten in beliebten Gegenden nichts ändern kann. „Die Menschen müssen einfach akzeptieren, dass es kein Recht auf Wohnraum in den besten Lagen gibt“, so ein Sprecher. Doch viele Berliner wollen jetzt auch für andere Wohnungen und Läden in der gleichen Situation demonstrieren, denn inzwischen mussten viele „Bizim Bakkals“ schließen. Bizim Bakkal zeigt: Die Gentrifizierung macht viele Berliner wütend – und Berliner geben nicht einfach auf.

Glossar

Luxuswohnung, -en (f.) – eine sehr teure Wohnung

Identität, -en (f.) – hier: die besonderen Eigenschaften (der Stadt)

familienbetrieben – so, dass eine Firma von einer Familie geführt wird (Substantiv: der Familienbetrieb)

Gastarbeiter, -/Gastarbeiterin, -nen – alter Begriff für jemanden, der nach Deutschland gekommen ist, um dort zu arbeiten (wird nicht mehr benutzt)

unattraktiv – nicht interessant; so, dass etwas/jemand jemandem nicht gefällt

Viertel, – (n.) – der Stadtteil (in der Berliner Umgangssprache auch: der Kiez)

Berliner Mauer (f.) – die Mauer, die bis 1989 Westberlin von Ostberlin trennte

jemanden vertreiben – dafür sorgen, dass jemand weggehen muss

Immobilienfirma, -firmen (f.) – eine Firma, die mit Häusern o. Ä. handelt

Gentrifizierung, -en (f.) – der Prozess, bei dem die Mieten in einem Stadtviertel immer teurer werden und deshalb nur reiche Menschen dort wohnen können

unabhängig – frei; hier: so, dass man nicht einer großen Marktkette angehört

facettenreich – bunt; interessant; mit vielen verschiedenen Eigenschaften

Stadtbild, -er (n.) – das Aussehen einer Stadt

etwas prägen – einen starken Einfluss auf etwas haben; besonders wichtig für etwas sein

lebhaft – voller Leben, bewegungsreich

Aktivist, -en/Aktivistin, -nen – jemand, der für ein politisches Ziel demonstriert

Wandel, – (m.) – die Veränderung

im jemandes Namen sprechen – für jemanden sprechen

etwas akzeptieren – etwas so annehmen, wie es ist

Wohnraum, -räume (m.) – Platz zum Wohnen

Sprecher, -/Sprecherin, -nen – hier: die Person, die eine Organisation in der Öffentlichkeit vertritt

DW_Top-Thema_B1 - Gemüseladen oder Luxuswohnung?
00:25

All content is only for demonstration and educational purposes, we do not store files, and after reading we ask you to buy a printed version of the magazine.
1 - 1
00:01

All content is only for demonstration and educational purposes, we do not store files, and after reading we ask you to buy a printed version of the magazine.
top-thema-gemüseladen-oder-luxuswohnung-pdf.pdf
171.88 KB

All content is only for demonstration and educational purposes, we do not store files, and after reading we ask you to buy a printed version of the magazine.