Dick, Philip K – Paycheck – Die Abrechnung

Книги от Филипа Дика только для Вас :)
Philip K. Dick – Die Clans des Alpha-Mondes
Kurzbeschreibung
Stellen Sie sich einen Planeten vor, auf dem alle Bewohner – klinisch gesehen – verrückt sind. Und dann stellen Sie sich vor, wie eine Gesellschaft auf diesem Planeten beschaffen sein könnte. Könnte sie vielleicht sogar besser als unsere funktionieren? Einer der bedeutendsten amerikanischen Autoren der letzten Jahrzehnte, ein wahrer Visionär und einer der brillantesten Beobachter der westlichen Alltagskultur: Wenn Sie Philip K. Dick bisher noch nicht für sich entdeckt haben, dann wird es allerhöchste Zeit!

Philip K. Dick – Blade Runner
Kurzbeschreibung
Der Abspann im Kino ist gelaufen und man hat gerade einen phantastischen Science Fiction-Film gesehen. Was tut man also? Man rennt in den Buchladen und besorgt sich den Roman dazu. In diesem Fall war das Philip K. Dicks Blade Runner, der anläßlich des erfolgreichen Films sogar seine Umbenennung vom ursprünglichen „Träumen Roboter von elektrischen Schafen?“ über sich ergehen lassen mußte.
Das tat dem Buch aber keinerlei Abbruch. Im Gegenteil: Der Roman, immerhin bereits 1968 geschrieben, fesselt einen mindestens genauso wie der Film! Auch als Buch ist die Geschichte des Androidenjägers Deckard, der auf einer trostlosen und ökologisch ruinierten Erde einem brutalen Job nachgehen muß extrem spannend, und zudem etwas anders erzählt als im Film. Dick legte andere Schwerpunkte und seine Story ist noch düsterer als der schon nicht gerade aufmunternde Film. Deckard zerbricht an seinem letzten Auftrag, vier entflohene Andys (oder „Replikanten“, wie sie im Film heißen) zu jagen. Das Schlußbild, in dem er eine vermeintlich lebendige Kröte als Maschine erkennt, zeigt einen völlig desillusionierten Blade Runner.
Deckard ist letzten Endes genauso ruiniert wie sein Umfeld — eine ernüchternde Zukunft, die Dick da entwirft, und die alles andere ist als eine schöne neue Welt. Der Roman ist ein absoluter Höhepunkt der düsteren Science Fiction, und man kann (und sollte eigentlich auch) das Buch vor dem Kinobesuch lesen. Der Film ist dann eine hervorragende Ergänzung und beides ist Beleg dafür, wie gut Science Fiction sein kann. Bei mir war es nun umgekehrt, aber dafür hat mich der Film dann zu einem begeisterten SF-Leser gemacht.–Joachim Hohwieler — Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Philip K. Dick – Paycheck – Die Abrechnung
Kurzbeschreibung
Die Titelstory schildert uns die Abenteuer des Mechanikers Michael Jennings. Er ist gerade von einer zweijährigen Anstellung bei der Firma Rethrick Construction zurückgekehrt. Da man ihm aber sein Gedächtnis gelöscht hat (eine Operationsnarbe beweist das), erinnert er sich nicht daran, was er in dieser Zeit getan hat. Man kann sich seine Überraschung vorstellen, als er als Lohn für zwei Jahre Lebenszeit nicht die erwarteten 50.000 Verrechnungseinheiten, sondern lediglich eine Tüte mit sieben rätselhaften Gegenständen erhält. Doch es ist alles rechtens, wie Kelly, die Empfangsdame, beweist: Er hatte die Umwandlung des Geldes in “Naturalien” selbst genehmigt.
In den zwei Jahren ist es zu einem Regierungsumsturz gekommen. Mittlerweile schnüffelt so etwas wie Gestapo hinter allem her – natürlich auch hinter Jennings. Man will wissen, was Rethrick baut und was Jennings dabei zu tun hatte. “Wo ist die Rethrick-Fabrik?” Jennings hat keine Ahnung. Doch mit Hilfe der “geerbten” Objekte kann er a) entkommen und b) sogar diese ominöse Fabrik ausfindig machen: Sie liegt in Iowa, ein grauer Betonklotz auf einem schwer bewachten, kahlgebrannten Hügel.
Da kommt Jennings ein verwegener Gedanke: Wenn er Rethrick mit dem erpressen könnte, was er in der Fabrik zu finden hofft, dann könnte er Teilhaber werden. Leider kommt es ganz anders, denn Kelly, der er sich anvertraut und auf die er baut, ist nicht die, für die sie sich ausgibt.

Dick, Philip K - Paycheck - Die Abrechnung.pdf
596.44 KB

All content is only for demonstration and educational purposes, we do not store files, and after reading we ask you to buy a printed version of the magazine.
Dick, Philip K - Blade Runner.pdf
978.08 KB

All content is only for demonstration and educational purposes, we do not store files, and after reading we ask you to buy a printed version of the magazine.
Dick, Philip K - Die Clans des Alpha-Mondes.pdf
1.26 MB

All content is only for demonstration and educational purposes, we do not store files, and after reading we ask you to buy a printed version of the magazine.