Krieg und Frieden – Tolstoj, Lev Nikolaevic

Каждая эта книга достойна Вашего внимания! Читаем ;)
Lev Nikolaevic Tolstoj – Krieg und Frieden
Kurzbeschreibung
„Krieg und Frieden“ ist eine Ilias des 19. Jahrhunderts, ein Monumentalroman über die für Rußland und die europäischen Staaten schicksalhafte Epoche der Napoleonischen Kriege zwischen 1806 und 1812 mit einem Ausblick im Epilog auf die folgenden acht Jahre. Tolstois weitgespannte historische Perspektive, die in der atemberaubenden Schilderung der entscheidenden Schlachten von Schöngraben, Austerlitz und Borodino gipfelt, führt über den ursprünglichen Plan einer Familienchronik mit historischem Hintergrund hinaus.

Rachel Cohn – BETA
Kurzbeschreibung
Sie hat, was sie nicht haben soll: Gefuhle …
Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, und sie lebt als Dienerin der Menschen auf der paradiesischen Insel Demesne. Ihr einziges Ziel ist es, ihren »Eltern« zu gefallen – bis sie entdeckt, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. Die heile Welt auf der Insel wird von Klonen gestort, die Gefuhle und eine eigene Meinung haben, sogenannten defekten Klonen. Und dann entdeckt Elysia, dass auch sie Gefuhle hat. Sie verliebt sich und hat Erinnerungen an ihre First, den Menschen, von dem sie geklont wurde und der langst tot sein muss. Ist sie selbst defekt? Dies wurde ihren Tod bedeuten, doch Elysia ist bereit zu kampfen, fur ihre Freiheit und fur ihre Liebe zu dem geheimnisvollen Tahir …

Levy Marc – Solange du da bist
Kurzbeschreibung
Seite 2 San Francisco an einem Winterabend, ein viktorianisches Haus mit Blick auf die Golden-Gate-Bridge. Arthur, ein junger Architekt, kommt von der Arbeit, schaltet sein Radio ein und läßt sich von Peggy Lees rauchiger Stimme unter die Dusche begleiten. Als er, leicht beunruhigt, einen Schrank öffnet, weil von dort ein merkwürdiges Summen zu hören ist, erschrickt er: Eine Frau sitzt dort mit hingebungsvoll geschlossenen Augen und bewegt sich im Rhythmus des Liedes. Damit beginnt für Arthur eine Geschichte, so verrückt, daß er sie selbst kaum glauben kann, die ihn anfangs schrecklich nervt, dann amüsiert, dann erschüttert, ihm schließlich aber eine grenzenlose, schmerzliche Liebe bringt. Denn Lauren ist ein Phantom, sie ist die nur ihm allein sichtbare Gestalt einer jungen Frau, die nach einem schweren Autounfall seit Monaten im Koma liegt. Und als Arthur eines Tages begreift, daß sie nur ihn hat, um vielleicht doch wieder ins Leben zurückzukehren, nachdem die Ärzte ihren Körper aufgegeben haben, faßt er einen tollkühnen Entschluß. Unaufhörlich in der Schwebe zwischen Komik und verhaltener Trauer, zwischen Witz und Poesie, ist Marc Levys Roman eine wundervolle Lovestory unserer Zeit und ein Märchen aus einer unbekannten, bis heute von einem Mythos umgebenen Welt. Vorschau Diese Liebe ist größer als das Leben „Ihre Geschichte hat mich tief bewegt, weil sie mich in eine unbekannte Welt führt, die mir doch so bekannt erscheint.“ Steven Spielberg zu Marc Levy 100.000 Mal verkauft In 28 Sprachen übersetzt Filmrechte exklusiv bei Steven Spielberg In der Schwebe zwischen Komik und Trauer, subtilem Witz und Poesie ist Marc Levys Roman eine wundervolle Love-Story unserer Zeit. Als Arthur in seinem Badezimmerschrank eine junge hübsche Frau findet, die behauptet, der Geist einer Koma-Patientin zu sein, glaubt er zunächst an einen Scherz und ist ziemlich genervt. Als er aber begreift, daß nur er ihr helfen kann, ins Leben zurückzukehren, faßt er einen tollkühnen Entschluß. Rückseite Was tut man, wenn man in seinem Badezimmerschrank eine junge hübsche Frau findet, die behauptet, der Geist einer Koma-Patientin zu sein? Arthur hält die Geschichte für einen Scherz seines Kompagnons, er ist erst schrecklich genervt, dann erschüttert und schließlich hoffnungslos verliebt. Und als er eines Tages begreift, daß Lauren nur ihn hat, um vielleicht ins Leben zurückzukehren, faßt er einen tollkühnen Entschluß. Marc Levys wundervolle Lovestory, für die sich Steven Spielberg die Filmrechte sicherte, wurde in 28 Sprachen übersetzt und verkaufte sich allein in Deutschland 100.000 mal. „Eine erschütternd-komische Geschichte über die Liebe zum Kern eines Menschen.“ Kultur Spiegel „Eine körperlos leichte Liebesgeschichte“ Cosmopolitan „Zwei Stunden Lektüre sind wie zwei Stunden Kino: Man kommt raus und fühlt sich einfach gut, beschwingt und glücklich und ein bisschen nachdenklich.“ Focus

Anne Frank Tagebuch
Kurzbeschreibung
Ereignisse während der Hitlerzeit in einem Tagebuch festhält. Sie erzählt über ihre Gefühle, über das Leben als Jüdin in der Hitlerzeit, über das ständige Verstecken und über ihre Gedanken und Gefühle. Dieses Buch gibt uns einen sehr detallierten Einblick in das Leben der Juden während des Krieges. Am Ende wird Anne Frank jedoch gefangen genommen und vergaßt. Nur ihr Vater überlebt und veröfentlich dieses Buch.
Im August 1998 sind in Amsterdam fünf bisher unbekannte Seiten aus Anne Franks Tagebuch an die Öffentlichkeit gelangt. Offenbar hatte der Vater, Otto Frank, diese Stellen – sie enthalten kritische Bemerkungen Annes über ihre Eltern – nicht zur Publikation freigegeben. Jetzt werden sie, nach Prüfung ihrer Authentizität, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und weltweit in alle autorisierten Ausgaben des Tagebuchs aufgenommen.
Das Tagebuch von Anne Frank ist 1950 zum ersten Mal in einer deutschen Übersetzung veröffentlicht worden; 1955 erschien diese als Taschenbuch im S. Fischer Verlag. 1986 kam die im Auftrag des Niederländischen Staatlichen Instituts für Kriegsdokumentation erarbeitete vollständige textkritische Ausgabe heraus, die 1988 in der Übersetzung von Mirjam Pressler im S. Fischer Verlag erschien. Eine durch den Anne-Frank-Fonds in Basel autorisierte Fassung von Otto Frank und Mirjam Pressler folgte 1991. Diese Ausgabe wird nun, durch die bisher unveröffentlichten Textpassa gen und eine erläuternde Nachbemerkung ergänzt, neu herausgebracht.
Für Anne Frank war ihr Tagebuch in der Enge des Verstecks Ersatz für eine Freundin und Gesprächspartnerin, Ventil für Sorgen und Unmutsausbrüche, zugleich Übungsfeld für ihre schriftstellerischen Talente. Für uns ist und bleibt es das eindringlichste und bewegendste Dokument der Judenverfolgung im Nationalsozialismus.

Markus Zusak – Die Buecherdiebin
KurzbeschreibungDen Tod muss man nicht furchten. Er ist namlich, wie er als Ich-Erzahler von sich selbst in einer Vorbemerkung sagt, „bemuht, dieser ganzen Angelegenheit eine frohliche Seite zu verleihen“. Nur hatten die meisten Menschen „einen tief sitzenden Widerwillen, der es ihnen unmoglich macht, mir zu glauben, so sehr ich auch versuche, sie davon zu uberzeugen“. Mit einem weiteren Vorurteil raumt der Tod gleich zu Beginn auf, dass ihm namlich die Menschen gleichgultig seien. Im Gegenteil. Ab und zu, so erfahren wir, braucht er sogar eine Auszeit, um sich abzulenken. „Ihr wollt wissen“, fragt er, „wovon ich mich ablenken muss? (…) Es sind die ubrig gebliebenen Menschen. / Die Uberlebenden.“ Eine solche Uberlebende, „eine Expertin im Zuruckbleiben“ ist die neunjahrige Liesel Memminger. Von ihr handelt dieses wunderbare Buch. Zum ersten Mal begegnet der Tod der neunjahrigen Liesel 1939 am Grab ihres kleinen Bruders, wo sie auch ihre Karriere als Bucherdiebin beginnt: Mit Hilfe des Handbuchs fur Totengraber lernt sie das Lesen und muss fortan immer wieder Bucher stehlen. Sie „rettet“ auch welche — vor den Flammen der Nazis. Und hin und wieder bekommt sie auch welche geschenkt. Ihre Liebe zu Buchern muss es sein, die den Tod, der sich selbst hier als gro?er Erzahler erweist, die Liesel lieb gewinnen lasst. Wahrend um sie herum Bombenhagel alles in Schutt und Asche legen, findet sie Schutz im Keller – und in ihren Buchern.