Stephen King Hannes Riffel-Joyland

BÜCHER auf DEUTSCH

vk.com/topic-12399143_26627760?offset=0

„Joyland“ von Stephen King

Der 21-jährige Student Devin Jones will in seinen Semesterferien Geld verdienen. Durch eine Zeitungsannonce stößt er auf ein Job-Angebot in einem Vergnügungspark. Nach einem Bewerbungsgespräch bekommt er den Job und ist von nun an als „Happy Helper“ oder besser gesagt „Mädchen für alles“ angestellt und reinigt von da an die verschiedenen Fahrgeschäfte, streicht Wände neu an und trägt von nun an „das Fell“. Was damit gemeint ist, erfährt Devin erst, als es das erste Mal so weit ist. „Das Fell“ ist ein Hundekostüm und dem Maskottchen des Parks namens „Howie the Happy Hound“ nachempfunden. Das Tragen des Fells stellt sich als sehr schweißtreibend heraus, und keiner der Angestellten kann mehr als 15 Minuten in dem Kostüm verweilen. Dennoch schafft es Devin, das Kostüm bis zu zwölfmal am Tag zu tragen und damit die Kinder zu unterhalten.